Glorious Ginger, 7yo, Islay Single Malt Whisky, 52,6%, Port Finish, Anam na h-Alba

 

Was war das für ein Mann? Sie stand an ihrem Fenster und starrte hinaus in die sternenlose Nacht.

Sie hatte ihn nie zuvor gesehen, doch nach einem Blick in seine Augen war ihr, als würden sie sich schon ein ganzes Leben kennen.

Dieser eine Tanz…….viel zu wenig, doch alles was ihr bleibt.

Nur kurz kreuzten sich ihre Wege……..lebe Wohl Fred.

20160901_143038-01

Farbe:

Leuchtendes helles Rot

Nase:

Herb und trocken öffnet sich dir dieser Dram, trockene Süße und ein hauch von Chili. Sofort bildet Rauch ein Bett für eine Fülle an Aromen.

Dieser Rauch ist etwas schwerer zu definieren, gibt es geräucherte Limonenscheiben? Feuer aus nassen Fischkisten und Torf ,frisch abgelöscht……ein Hauch von alten Mullbinden.

Cranberries, Johannisbeeren und Stachelbeerkompott…..frischer Rhabarbar mit Vanille bestreut.

Würziger Waldhonig und trockener Humus…..leicht erdig.

Trockener Streusselkuchen und antikes Möbellager.

Mund:

Was für ein trockenes Brett, herbe rote Früchte dominieren und lassen sich vom Rauch hofieren. 

Dann beginnt eine klare trockene Süße sich heraus zu kristallisieren, gezuckerte schwarze Johannisbeeren und rote Waldfrüchte mit einem Hauch von Vanille.

Roter Traubensaft. Alles süß und staubtrocken, mit Honigwachs versiegeltes Holz. In Mullbinden gewickelte Bienenwachskerzen……frisch gebohnertes Parkett.

Später dann getrocknete Tabakblätter, getrocknet natürlich über Torfrauch.

Danach:

Trocken und wächsern mit einem Rest von Süße und Rauch.

20160901_143113

Fazit:

Ich bin als Portfinish Fan begeistert, diese trockene Süße weiß zu beeindrucken.
Der Torfrauch ist immer präsent, aber nie dominant.

Für Islay Puristen vielleicht zu wenig, aber immer noch ein unverkennbarer Islay mit einem gelungenem Porteinfluss.

 

Schreibe einen Kommentar

*