MC Raven “Thousand Mountains “ Single Malt Whisky, Sonderabfüllung zur Genuss im Pott 2015, Triple Cask Matured(Rotwein /Fresh Bourbon Casks dann Sherry Finish), 52,4%, Sauerländer Edelbrennerei

MC Raven “Thousand Mountains “ Single Malt Whisky, Sonderabfüllung zur Genuss im Pott 2015, Triple Cask Matured(Rotwein /Fresh Bourbon Casks dann Sherry Finish), 52,4%, Sauerländer Edelbrennerei

Farbe:

Mahagoni mit goldenen Reflexen

IMG_7891

Nase:

Dunkle Kirschen baden in dunkler Schokolade, kann etwas cremig riechen? Ich glaube ja.

Würziger Rotwein ergänzt durch einen Hauch von Eiche. Und wieder kommt die Schokolade, sie trägt die ganzen Aromen……umschmeichelt sie.

Süsse, saftige Kirschen und dunkle Füchte. Warm und erdig. Vanillesoße auf Schokopudding.

Mund:

Eine Geschmacksexplosion auf der ganzen Zunge, der Verstand hat Schwierigkeiten die Fülle der Aromen zu verarbeiten.

Zart schmelzende Schokolade bereitet ein Bett für, mit Pfeffer bestreute, dunkle Kirschen. Nelken, Vanille und ein sehr zarter Zimthauch drängen sich heran und verwinden sich mit einer leicht holzigen Würze. Eventuell ist da auch noch etwas Kardamom mit im Spiel.

Wieder die Kirsche, jetzt begleitet von von Waldheidelbeeren. Und immer dazu die allzeit vorhandene Schokoladennote.

Nach hinten raus etwas wächsern werdend und die Eiche breitet sich ein wenig mehr aus. Und jetzt bemerkt man auch erst die Jugend dieses Malts, am Ende wird er minimal metallisch.

IMG_7889

Danach:

Mittellang und trocken. Der Rotwein mit seiner trockenen Würze bleibt noch etwas länger da.

IMG_7887

Fazit:

Dieser Malt ist sehr jung und er ist aus Deutschland. Zum Alter kann ich nur sagen, man schätzt es höher ein. Was die Jungs aus dem Sauerland hier abliefern ist beeindruckend.

Der Whisky strotzt nur so vor verschiedensten Geschmackseindrücken und einem tollen Charakter. Ich hatte auch die Möglichkeit die ersten MCRaven Abfüllungen zu probieren und muss sagen der Qualitätssprung nach oben mit dieser Abfüllung ist gewaltig. Ich bin gespannt auf das was in der Zukunft noch so alles aus dem Sauerland kommen wird.

Für mich der beste deutsche Whisky den ich bisher im Glas hatte.

Port Charlotte, 12yo, 07.07.2003/01.09.2015, 56,0%, Bourbon Hogshead, 180 Bottles, whic whiskycircle

Port Charlotte, 12yo, 07.07.2003/01.09.2015, 56,0%, Bourbon Hogshead, 180 Bottles, whic whiskycircle

Farbe:

Weißwein, verblasstes Gold

20151215_173932

Nase:

Jodgetränkte Mullbinden trocknen über loderndem Torffeuer. Brennende Autoreifen und Möbelpolitur im Hochsommer. Ein frischer Burnout über flirrendem Asphalt.

Katenrauch trifft langsam auf eine zarte Süße, die sich immer mehr ausbreitet. Zögerlich teilt sich dir das Fass mit…….Honig und Vanille, dazu leicht fruchtige Anklänge nach Melone und Waldfrüchten.

Dann kommt die See, frisch und fruchtig. Spuren von Salz und Limonen.

20151215_174033

Mund:

Süß gehts los. Vanille und Kräuterhonig vermitteln kurz einen cremigen Eindruck, der brachial von in Pfeffer gewälztem Räucherschinken beendet wird.

Eine heftige Torfattacke schüttelt dich durch und geht über in heisses Gummi, das dein Ford Mustang an der Ampel als schwarze Striche liegen lässt.

Aufkommende Gischt lindert diese Attacke und hinterlässt wie schon in der Nase Spuren von Salz und frischer Limone.

Unterdessen lodern überall Torffeuer, schwerer Rauch liegt in der Luft und Ascheregen bedecken deinen frisch gewachsten Lodenmantel.

Die Süße vom Anfang ist immer noch irgendwo und wird ein wenig orangiger, säuerlicher.

Danach:

Noch lange brennen die Feuer, und vergehen langsam zu Asche.

PCWhic

Fazit:

Dieser Whisky ist ein Angriff auf die Geschmacksnerven, den man in vollen Zügen geniesst.

Kein Finish “verwässert” den rauen Charakter dieser gelungenen Abfüllung, Islay pur.

Danke an den Abfüller für die Probe und das Flaschenfoto.

Magnificent Mellie, 6yo, 60%, Bourbon Hogshead, Islay Single Malt Scotch Whisky, Limited Bottling for the Anam na h-Alba Opening Day, Only 90 Bottles, Anam na h-Alba

Magnificent Mellie, 6yo, 60%, Bourbon Hogshead, Islay Single Malt Scotch Whisky, Limited Bottling for the Anam na h-Alba Opening Day, Only 90 Bottles, Anam na h-Alba

Farbe:

Flüssiges Gold

IMG_7877

Nase:

Sofort ist es da……brennender Kuhstall umwoben von süsser Vanille. Aufgewühlte See und Gischt peitscht dir ins Gesicht……Salz hängt in der Luft, Fischmarkt im Herbst.


Ganz entfernt brennt ein Reifenstapel, wird aber von einer fruchtigen Note konkurriert.

Rohes Marzipan…..aber das Gute aus Lübeck, dazwischen immer wieder dreckiger, kalter Rauch. Später etwas phenolisch werdend kommt etwas verbrannter Speck dazu, auch sind wohl ein paar Marshmallows in die Glut gefallen.

Du sitzt auf ölverschmierten, nassen Tauen und atmest tief durch.

IMG_7870

Mund:

Cremig süss legt sich der Dram auf die Zunge, sehr ölig mir schöner Vanille und einem Spritzer Zitrone.

Hier merkt man auch seine Jugend, kräftig und scharf im Antritt…….aber die Schärfe geht zügig die Speiseröhre runter und verbreitet eine angenehme Wärme. Hat man die Süsse und die Schärfe überwunden öffnet sich der Malt.

Hervor kommen nasses,brennendes Holz und in Haut gegrillter Fisch in Zitrone. Mandelaromen und Marzipan wechseln sich ab mit heissem Teer in der Sonne.

Torffeuer und Autowerkstatt und immer wieder das Meer…….aufgepeitscht und du spürst ein wenig Salz auf den Lippen.

Danach:

Lang und wärmend. Ein Tag auf Islay in einer Flasche.

IMG_7873

Fazit:

Nur 6 Jahre? Egal, dieser Malt sagt dir klipp und klar woher er kommt und das auch recht kompromisslos. Viele Ecken und Kanten……trotzdem Schnörkellos.

Ein schöner Islay Malt für die dunkle Jahreszeit. Hier ist der Name Programm.