Auchentoshan, 17yo, 12.02.1998//08.05.2015, Sherry Butt, 50,7%, 150 Bottles, Anam na h-Alba Limited Festival Edition zur 1. Just Whisky Oberhausen

Auchentoshan, 17yo, 12.02.1998//08.05.2015, Sherry Butt, 50,7%, 150 Bottles, Anam na h-Alba
Limited Festival Edition zur 1. Just Whisky Oberhausen

 Farbe:
Bernstein

JustWhisky1

Nase:

Pause unter Tage, die Luft ist trocken und staubig.

Geruch von verbranntem Gummi und Kleber zieht duch die Stollen, wird aber von einem frischen Luftzug fortgeblasen. Es muss Luft von oben sein, süss und frisch dazu etwas herbe Würze……der Herbst kündigt sich an. Hier unten interessiert es keinen.

Wir öffnen unsere Brotbeutel und geniessen die kurze Zeit der Ruhe mit Broten, dick bestrichen mit Orangenmarmelade und auch etwas Johannisbeere scheint beigemischt zu sein.

Neben uns liegen Balken aus frisch geschlagenem Holz für die neuen Stollen……immer tiefer graben wir.

Mund:

Auf gehts, die Arbeit macht sich nicht alleine und ich zünde noch ein Licht mit meinen Streichhölzern an, zart legt sich etwas Schwefel auf die Zunge.

Das ist aber nicht störend, ist es doch irgendwie passend zu dem Nachklang der Orangenmarmelade von der Frühstückspause. Kumpel Willi scheint noch heimlich einen Nuss-Schokoriegel verdrückt zu haben.

Während wir unsere Spitzhacken immer tiefer in die Erde treiben, und die Luft immer trockener wird, treiben meine Gedanken ab zu einem dichten dunklen Wald im Herbst. Die Luft ist schwer und würzig. Wilde rote Früchte überall um mich herum, süss und schwer.

Kurz ist dieser Ausflug, aber die Realität hier unten vermischt sich mit meinem Traum zu einem komplexen Gebilde das man noch länger geniessen möchte.

Danach:

Die Schicht ist zu Ende, wir fahren aus dem Schacht aus. Wie immer liegt der Staub auf unserer Kleidung, trocken und leicht verbrannt……..vermischt mit der Süsse eines schönen Tagtraumes.

JustWhisky2

Fazit:

Hier bekommt man einen unheimlich interessanten und komplexen Malt auf den Tisch. Herbe Sherrysüsse trifft auf derbe Töne wie Gummi und etwas Schwefel.
Eine tolle Kombination, mit der man sich sehr lange beschäftigen kann.

Dieser Malt passt zu 100% ins Ruhrgebiet!