Benrinnes, 19yo, 18.10.1995/26.11.2014, 46%, Cask No 9313, 260 Bottles, one year Port Finish, SSMC

Benrinnes, 19yo, 18.10.1995/26.11.2014, 46%, Cask No 9313, 260 Bottles, one year Port Finish, SSMC

Ein Mensch, der uns verlässt,
ist wie eine Sonne, die versinkt.
Aber etwas von ihrem Licht bleibt
immer in unserem Herzen zurück.

in memoriam

Farbe:

Leuchtendes Rubinrot

 BenrinnesSSMC1

Nase:

Süsse Orangen hängen erntereif an den Bäumen, du pflückst dir eine und und nimmst ihr Aroma auf. Dazu kommen Cranberries und dunkle Früchte……..Trockenobst. Zartschmelzende Vollmilchschokolade macht mir den Mund wässrig. Später macht sich ein Hauch Seeluft breit, die aber nur zart anklingt. Alles wird dominiert von dieser herrlichen Süsse, die sicher auch stark vom Port herrührt.

Nach einiger Zeit beginnt Möbelpolitur und eine leichte Würze das Gesamtbild abzurunden.

Mund:

Herrlich Trocken macht sich der Port im Mund bemerkbar, süss aber staubtrocken. Wächsern benetzt der Tropfen deinen Gaumen, trotzdem immer noch unheimlich süss. Das Trockenobst ist wieder da, Datteln und Feigen. Rosinen mit Schokolade übergossen, dazu ein Hauch von Würze.

Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen……staubtrocken und süss. Genau diese zwei Attribute beschreiben diesen Whisky am besten. Die anderen Eindrücke kreieren eine gelungene Geschmackssymphonie um diese beiden Merkmale.

Erstaunlicherweise kommt mir ganz kurz Melone im Speckmantel in den Sinn…….ist aber nach Bruchteilen von Sekunden wieder vorbei. Leicht prickelndes Salz meldet sich verschämt.

Danach:

Ein staubiger, trockener Dachboden auf dem schon lange keiner mehr war. Nach und nach verabschieden sich die herrliche Süsse und alle anderen Aromen und zurück bleibt die Erinnerung an dunkles poliertes Holz.

BenrinnesSSMC

Fazit:

Schade das es von dieser Destille nicht so viel auf dem Markt gibt, dieser Tropfen macht Lust auf mehr. Als Fassstärkenfan muss ich gestehen das manchmal auch etwas weniger Mehr ist, und in diesem Fall sind die 46% genau richtig.

Ein recht komplexer Malt zum geniessen……am besten, wenn die Sonne grade am Horizont versinkt.